Kontakt

Lets get in touch

Wolfgang Schomberg

Ein toller Untertitel

Draußen sein, unterwegs sein. Am besten im Norden Europas, wo man ganz einfach draußen übernachten darf – wenn man sich an das Jedermannsrecht hält. Ein Gefühl von Freiheit. Oder in Nordrhein-Westfalen die schönsten Ecken der Natur erkunden. Wenn man das mit einer beruflichen Leidenschaft verknüpfen kann und daraus Bücher entstehen – ist das schon eine besonders feine Angelegenheit. Oder kleine und mittelständische Unternehmen fotografisch in Szene zu setzen. Die Ergebnisse kann man auch auf der Internetseite unseres Grafikbüros betrachten:

www.2-plus.de

the bionic photographer

„Das mach‘ ich doch mit links…“

Mit ungefähr 10 Jahren gab es die erste Kamera – eine Agfamatic 100 mit 2 Entfernungseinstellungen. Fotografie war allerdings nicht die erste Berufswahl, mit 16 begann ich eine Lehre zum Offsetdrucker. Schon nach kurzer Zeit hatte ich einen folgenschweren Arbeitsunfall, infolgedessen musste mir der rechte Unterarm abgenommen werden. Als ich dann schließlich nach trotzdem beendeter Lehre das Grafik-Design-Studium begann, spielte die – damals noch analoge – Fotografie keine große Rolle. Das Handling mit Film und Abzüge war mir zu mühsam mit einer Hand. Später im Beruf als Grafik-Designer hatte ich täglich mit Fotografie zu tun, das hat mein Sehen geschult. Und als dann die ersten Digital-Kameras auf den Markt kamen, habe ich zugegriffen. Seitdem habe ich diesen Bereich immer weiter ausgebaut. Auch die Weiterentwicklung der Prothetik hat mir geholfen: mittlerweile trage ich u.a. eine hochentwickelte myoelektrische Prothese, die iLimb quantum von touchbionics. So bin ich selbständig und kann auch größere Fototouren alleine bewältigen. Frei nach dem Motto: „geht nicht gibt’s nicht.“ Oder wie mein Großvater zu sagen pflegte: „Kann ich nicht heißt will ich nicht.“